home

Direkt im Herzen von Buxtehude / Altkloster, in der ehemaligen Lagerhalle einer Schlachterei eröffnete am 25. Oktober 2003 das erste freie Buxtehuder Privattheater, das "Theater im Hinterhof".

Mit dem Umzug der Schule für Gesang und Schauspiel "A Cappella" in ein größeres Schulgebäude, bot sich der Leiterin Nina Zober – Menneking die Realisation eines lang gehegten Wunsches, die Eröffnung eines Privattheaters in einer Kleinstadt, das ausschließlich von professionellen Sängern und Schauspielern bespielt wird. 60 Sitzplätze bieten den Theaterbesuchern Gelegenheit, das ganze Jahr über Gastspiele von ausgesuchten Künstlern zu genießen.

Besonders wichtig ist es dem „Theater im Hinterhof“ eine Nähe zwischen Künstler und Publikum zu schaffen, um so für beide Seiten ein direkteres und lebendigeres Erleben von Kultur zu ermöglichen, was in der Anonymität großer Häuser oft nicht mehr möglich ist. 

    

Weiter legt das Theater großen Wert darauf, dass sich der Spielplan so vielseitig zusammensetzt, dass möglichst viele Stilrichtungen (Chansonabende, Lesungen, Musical, Jazz, Klassik oder auch politische und nachdenkliche Theaterabende) ein Forum finden können und ein ebenso unterschiedliches Publikum ansprechen.


Das „Theater im Hinterhof“ freut sich über zahlreiche „schaulustige Besucher“, die mithelfen,  die freie Theaterszene und den Mut zu eigenen, in erster Linie nicht kommerziell orientierten, Theaterprojekten auch zukünftig am Leben zu erhalten.

Wir heißen Sie herzlich Willkommen!

 

 
 
 
Theater im Hinterhof, Buxtehude, Hauptstrasse 34 • 21614 Buxtehude • Tel. 0171-2182213