programm   

  

 

 

 November 2016

 

Samstag, 5.November 2016

20.00 Uhr

Eintritt: 15,- €

ausverkauft !

Liederjan - Die freche Brise

aus dem Norden


Vollblutmusikanten mit Schalk im

Nacken

 

 

 Zu den nachhaltigen Eindrücken eines Konzerts von Liederjan gehört die Erkenntnis, dass da vorn auf der Bühne drei Musiker munter gegen den Strich bürsten. In einer Welt, in der man Musik meist bestimmten Kategorien zuordnen kann, fällt Liederjan aus dem Rahmen. Sind die drei kreativen Nordlichter eigentlich Folksänger, Liedermacher, Entertainer oder gar Komödianten? Die Schubladen bleiben zu, denn die Antwort lautet: von allem etwas. Jörg Ermisch, Hanne Balzer und Michael Lempelius verrühren ungeniert die unterschiedlichsten musikalischen Zutaten und servieren überraschende Kreationen. Jeder dieser klingenden Cocktails ist stilistisch ein Unikat. Das hat nicht nur mit den Melodien und Texten zu tun, sondern auch mit ausgefeiltem, astreinem Satzgesang und der Vielfalt an Instrumenten. Denn, was die drei da vor ihren Auftritten aus dem Tourbus auf die Bühne schleppen, entspricht dem Inventar einer kleinen Musikalienhandlung. Zu Gitarre, Mandoline, Flöte und Akkordeon gesellen sich Saxophon, Posaune, Cello Bouzouki und Tuba, zuzüglich exotischer Geräte wie singende Säge und Teufelsgeige.

 

Die Veranstaltung liegt in den Händen von Soroptimist International Club Buxtehude.
Der Club will den Reinerlös einsetzen unter anderem für je eine Jahresmitgliedschaft beim BSV für zwei syrische Familien mit 7, bzw. 5 Kindern. Diese Familien werden schon eine ganze Zeit lang von einer Clubschwester im Alltag begleitet.

 


 

 

Samstag, 12. November 2016

20.00 Uhr

Eintritt: 12,- €

ausverkauft!

 

ZUM ANBEISSEN! – Witze, Wunder &

Vampire

Multimedia-Impro-Stand-Up-Comedy-Magic-Show mit

Martin Sierp

 

 

Zum Anbeißen ist eine 120 minütige Show, die so rasant ist, dass man das Gefühl hat, sie würde nur 2 Stunden dauern. Martin Sierp zeigt dabei alles, was er kann und noch ein wenig mehr. Wer schon immer wissen wollte, wie man die Echolotortung, Gedankenlesen, Karl Lagerfeld, die Titanic, Vampire, Ketchup, Geld, Harry Potter und DJ Ötzi sinnvoll in einem Programm präsentiert, sollte einfach mal vorbei kommen. Wen das nicht die Bohne interessiert, sollte sich trotzdem diesen Event nicht entgehen lassen, denn es wird garantiert ein Abend zum Schlapplachen!
Mit seiner jahrelangen Bühnenerfahrung und seinen außergewöhnlich aufregenden wie rasanten Darbietungen hat er bisher wirklich jedermann überzeugt.Martin Sierp ist gefragter denn je und begeistert das Publikum europaweit.Seine Referenzen reichen vom Schmidt-Theater über Die Wühlmäuse bis hin zu legendären Auftritten im Quatsch Comedy Club und somit verwundert es nicht, dass er bereits viele der begehrtesten Preise seiner Zunft ergattern konnte.
Auf jeden Fall ist die Show viel besser als diese Ankündigung!

 


 

 

Freitag, 18. November 2016

20.00 Uhr

Eintritt: 12,- €

Happy Birthday Herr Presley

 

Denis Fischer / Gesang


Carsten Sauer / Piano

 

 

Denis Fischer und Carsten Sauer feiern eine musikalische Geburtstagsparty mit den deutschen und englischen Originaltiteln des King of Rock’n’Roll.

Als Elvis Presley 1958 in Bremerhaven an Land ging, war auch der Rock’n Roll endgültig in Deutschland angekommen. Peter Alexander, Paul Kuhn, Peter Kraus, Rex Guildo, Bill Ramsey, Lys Assia – sie waren die Stars des deutschen Schlagers der damaligen Zeit. Selbstverständlich hatten sie in ihrem Repertoire mindestens einen Presley-Song mit deutschem Text auf die Originalmusik komponiert. „Devil in Disguise“ / „Liebe kälter als Eis“, „His Latest Flame“ / „Sie war all sein Glück“, „In The Ghetto“ / „In Chicago“ und viele mehr.
Mit musikalischen Fundstücken dieser Art nehmen Denis Fischer und Carsten Sauer am Piano ihr Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise. Die fünfziger Jahre Deutschlands sind das Ziel. Hildegard Knef in dem Film „Die Sünderin“ erregt die Gemüter. Rauchen ist noch nicht des Teufels, sondern Lebensart, Freiheit und Genuss. Die Bundesrepublik rätselt über ihren ersten Sexskandal. Die Frankfurter Prostituierte Rosemarie Nitribitt wird erdrosselt in ihrem Apartment gefunden. Bereits zehn Monate später läuft „Das Mädchen Rosemarie“ im Kino. Fast jeder vierte Bundesbürger ist aus der DDR geflohen oder aus den ehemaligen Ostgebieten vertrieben worden. „Rahn schießt, Tor, Tor, Tor!“, jubelt der Reporter Herbert Zimmermann und Deutschland wird wieder Fußball-Weltmeister.

Coca Cola, Kaugummi und Lucky-Strike-Zigaretten, Jazz, Swing und Rock n Roll, sind die Zutaten dieser Show, die das Herz jedes Elvis-Fans höher schlagen lässt.

Fischer kopiert nicht, er interpretiert und erschafft mit seiner außerordentlichen Bühnenpräsenz neue Arrangements der heiß geliebten Evergreens – ein elektrisierendes Unterhaltungsprogramm.

That’s entertainment!

 


 

 

Sonntag, 20. November 2016

19.00 Uhr

Eintritt: 15,- €

Ausverkauft!

ALFONS

 

„Spontan was vorbereitet“

 

 

ALFONS, der französische Kultreporter, hat wieder den ganzen Sommer über und ohne Unterlass neue Filme und Umfragen gedreht. Als wir das erfuhren, haben wir uns gesagt: die muss ALFONS unbedingt wieder in Buxtehude präsentieren! Und so entstand die Fortsetzung „Spontan was vorbereitet“ - eine Plattform für die Premieren von ALFONS neusten Filmen, für aktuelle Texte und beliebte Klassiker.

Lassen Sie sich überraschen!

Wenn Sie wieder zu den Ersten gehören wollen, die diese und viele weitere Kleinode aus ALFONS Schaffen erleben wollen, dann ist dieses Ihre einzige Chance. Es erwartet Sie ein Abend voller Überraschungen und Experimente. Eine charmante Mischung aus Komik, anrührenden Geschichten und Kommentaren zur Lage der Nation - auf der Bühne und auf der Leinwand - mit ALFONS, seiner orange Jacke und seinem Puschelmikro. Aber keine Sorge: es wird niemand von Ihnen interviewt. Auch nicht in der ersten Reihe.

Jeder Abend von „Spontan was vorbereitet“ ist einmalig und nicht wiederholbar!

 


 

 

Samstag, 26. November 2016

20.00 Uhr

Eintritt: 12,- €

„ROTES TUCH“ 


Manfred Maurenbrecher

 

 

Manfred Maurenbrecher spielt Stücke seiner neuen CD, „Rotes Tuch“. Sie enthält 15 Lieder und groovende Geschichten, Zeittakt und Melancholie.

 "Seit den 80er Jahren ist der Berliner Songschreiber ein rasend gescheiter Zeitdiagnostiker, galliger Satiriker und luzider Essayist", schreibt der deutsche Rolling Stone, „nun stellt Maurenbrecher sein glänzendes neues Album vor“.

Die CD wurde nominiert auf die Bestenliste des Preises der deutschen Schallplattenkritik 2015.

Die Jury der Liederbestenliste hat entschieden:
Der Liederpreis 2016 geht an Manfred Maurenbrecher. Das prämierte Lied ist die ‚Kiewer Runde‘ von der CD ‚Rotes Tuch‘. Preisverleihung war am 17.9.16 im Mainzer Unterhaus.

 

 

 

Dezember 2016

 

 

Samstag, 3. Dezember 2016

20.00 Uhr

Eintritt: 12,- €

ausverkauft !

Feen in Absinth mit Herrengedeck:

Sing Bing 2 – It´s a Marshmallow World!

- Die einzigartige Weihnachtsrevue –

 Wie jedes Jahr trifft sich der Weihnachtsclub „Sing Bing“ in aller Verschwiegenheit, um aus dem bunten Füllhorn amerikanischer Weihnachtsklassiker zu schöpfen. Feen Rita und Renée und Herren Lukas und Johannes wünschen sich nichts mehr, als sich ihrer unendlichen Bewunderung für Bing Crosby aus vollen Herzen hinzugeben! Doch Lukas hat ein kontroverses Buch über den großen Bing gelesen und der Weihnachtsklub muss sich damit auseinandersetzen, dass sein Idol auf tönernen Füßen steht. Hitzig diskutieren die Feen und Herren, wen man verehren darf und wen nicht, ob es den Geist der Weihnacht schwächt, wenn man einen Online-Shop mit Weihnachtsdekoration betreibt, ob es für Herren uncool ist die Strickliesel wieder hervorzuholen und was überhaupt der Sinn von Weihnachten ist. Und draußen rieselt unaufhörlich leise der Schnee, bis die erträumte weiße Weihnacht im desaströsen Schneechaos endet - It's a marshmallow world!

Ein Abend voller Livemusik, Tanz und Theater. Genießen Sie Weihnachtsmusik vom Feinsten!

Mit Stephanie Peters, Joachim Quirin, Stefan Waldow und Nicole Wellbrock

 


 

 

Samstag, 10. Dezember 2016

20.00 Uhr

Eintritt: 12,- €

Sebastian Schnoy

Von Krösus lernen, wie man den Goldesel

melkt

„Geld ist mir nicht wichtig“ – Nicolas Berggruen, Milliardär

Wer hatte eigentlich zuerst die Idee, dass es schlauer ist, andere für sich arbeiten zu lassen? Wieso gehört bis heute immer wenigen so viel und vielen so wenig? Wieso ist man selbst stets auf der falschen Seite und wird sich das jemals ändern? Heute denken die Deutschen öfter an Geld als an Sex. Sebastian Schnoy zeigt, mit welchen Tricks es Adel, Fabrikanten und Spekulanten in den letzten 3000 Jahren gelang sich die Taschen vollzustopfen. Warum sind alle Versuche ohne Geld zu leben am Geld gescheitert? Warum war Krösus so prägend? Welche Rolle muss Geld spielen, damit Geld keine Rolle mehr spielt? Und was meinte Henry Ford, als er sagte: „Wenn die Menschen das Geldsystem verstehen würden, gäbe es eine Revolution, noch vor morgen früh.“? Nach diesem Programm verstehen sie es.

(Die Revolution findet direkt im Anschluss an die Vorstellung statt. Bequeme Kleidung wird empfohlen.)

 

 


 

 

Dienstag, 13. Dezember 2016

19.30 Uhr

Eintritt: Erwachsene 10,- €

               Kinder 5,- €

Cantus mit Lucia –

Sängerinnen

 

Veranstaltung in der

St. Pauluskirche

Buxtehude

Der seit mehr als 40 Jahren bestehende lettische Mädchenchor Cantus wird bis heute von seiner Gründerin, der Direktorin der Musikschule in der lettischen Stadt Kuldīga, Maruta Rozīte, geleitet. Die etwa 40 Schülerinnen im Alter von 8 bis 18 Jahren erhalten in ihrer kurländischen Heimatstadt eine gründliche musikalische Ausbildung, in der Gesang und Stimmbildung die Hauptfächer sind. Die Musikschule genießt seit vielen Jahren den Ruf einer Talentschmiede, in der Maruta Rozīte ihren Chor zur Höchstleistung zu motivieren weiß. Unzählige Auszeichnungen und Preise auf internationaler Ebene sowie weltweite Konzertreisen zeugen von der einmaligen Gesangsqualität des Cantus-Chores. Im Sommer 2009 unternahm der Chor auf Einladung des chinesischen Kulturministeriums eine sehr erfolgreiche Tournee durch zehn chinesische Metropolen. Die von Cantus stets auswendig vorgetragenen Konzertprogramme enthalten deutsche, lettische und internationale Lieder berühmter Komponisten aller Epochen, viele lettische Volks- und Tanzlieder sowie neu arrangierte Lieder.

Die Veranstaltung findet am 13. Dezember statt, dem Gedenktag der heiligen Lucia, der in skandinavischen Ländern und im Ostseeraum gefeiert wird.

 

 


 

 

Freitag, 16. Dezember 2016

20.00 Uhr

Eintritt: 12,- €

AGUA e VINHO

 

Alexander Paperny


Angel Garcia Arnés

 

Wer kann besser die Gitarre zum Tango- und Sambatanzen verführen, als Angel Garcia Arnés.

 Doch dieses Mal lässt sich ein ungewöhnlicher Partner in den Bann seines Instruments ziehen: das typisch russische Instrument Balalaika, welches sich bei dieser einmaligen Gelegenheit in die brasilianisch-argentinische Musik stürzt.

 Die Balalaika in der Händen von Alexander Paperny beweist, dass diese sich nicht nur  in Russland, sondern auch in Lateinamerika wohl fühlt.

 Bei „Wasser und Wein“ vermischt sich der Rausch der exotischen Musik.Teilen Sie den Geschmack der wilden Klänge von „Agua e Vinho“.

 

 


 

Deutscher Seitentitel